Das Land Bran­den­burg gewährt nach Maß­gabe die­ser För­der­grund­sätze, der §§ 23 und 44 Lan­des­haus­halts­ord­nung (LHO) und den hierzu ergan­ge­nen Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten Zuwen­dun­gen zur För­de­rung und Ent­wick­lung der musi­ka­li­schen Übungs­lei­tung in Ensem­bles des voka­len und instru­men­ta­len Ama­teur­schaf­fens im Land Bran­den­burg. Sie die­nen dem Ziel, die viel­fäl­tige Land­schaft der Ama­teur­ensem­bles Bran­den­burgs zu erhal­ten und deren künst­le­ri­sches Leis­tungs­ver­mö­gen zu för­dern. Ein Rechts­an­spruch auf Gewäh­rung einer Zuwen­dung besteht nicht, viel­mehr ent­schei­det die Bewil­li­gungs­stelle auf Grund ihres pflicht­ge­mä­ßen Ermes­sens im Rah­men der ver­füg­ba­ren Haus­halts­mit­tel.

Ab 2017 gewährt das Land Bran­den­burg Zuschüsse für die musi­ka­li­sche Übungs­lei­tung von Ama­teur­ensem­bles. Sie die­nen dem Ziel, die lai­en­mu­si­ka­li­sche Infra­struk­tur und die Ver­bes­se­rung der Qua­li­tät zu för­dern. Mit der För­de­rung ver­bun­den ist auch die Ver­pflich­tung zu öffent­li­chen Auf­trit­ten.

Die För­de­rung muss beim Lan­des­mu­sik­rat bean­tragt wer­den. Antrags­be­rech­tigt sind Chöre und Orches­ter aus Bran­den­burg.
Es gel­ten Min­dest­an­for­de­run­gen an die Anzahl der Ensem­ble­mit­glie­der und die Qua­li­fi­ka­tion der Ensem­ble­lei­ter. Fol­gende Unter­la­gen sind ein­zu­rei­chen:

  • voll­stän­dig aus­ge­füll­tes und unter­schrie­be­nes Antrags­for­mu­lar
  • Unter­schrif­ten­liste aller Ensem­ble­mit­glie­der im Ori­gi­nal
  • Nach­weis der Teil­nahme am öffent­li­chen Musik­le­ben (Tätig­keits­be­richt)
  • Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­weis des künst­le­ri­schen Lei­ters (bei Erst­an­trag und Lei­tungs­wech­sel)

Nach­fol­gend das Antrags­for­mu­lar zum Down­load.
Bitte beach­ten Sie auch die Check­liste für Ihre Antrag­stel­lung.