Kulturstaatssekretär Dünow würdigt Festival der Neuen Musik anlässlich des Jubiläums

Land för­dert Kon­zert­reihe und Ver­band mit 60.000 Euro

Kul­tur­staats­se­kre­tär Tobias Dünow hat heute die ‘Inter­so­nan­zen’ in Pots­dam eröff­net und dem Fes­ti­val der Neuen Musik zum 20-jäh­ri­gen Jubi­läum gra­tu­liert. „Der All­tag stellt unsere Ohren pau­sen­los auf die Probe. Für das Hin-Hören, das bewusste Rein-Lau­schen, fehlt oft der Raum – die ‘Inter­so­nan­zen’ bie­ten die­sen Raum. Das Fes­ti­val trägt mit span­nen­den und unge­wöhn­li­chen Hör­erleb­nis­sen dazu bei, zeit­ge­nös­si­sche Musik zu erschlie­ßen und sprich­wört­lich ‘Ohren zu öff­nen’. Die ‘Inter­so­nan­zen’ sind ein ein­drucks­vol­les Fes­ti­val Neuer Musik und seit mitt­ler­weile 20 Jah­ren fes­ter Bestand­teil der bran­den­bur­gi­schen Musik­land­schaft. Im Jubi­lä­ums­jahr prä­sen­tie­ren sie – Corona zum Trotz – ein hoch­ka­rä­ti­ges Pro­gramm zeit­ge­nös­si­scher Musik.”

Das 20. Musik­fes­ti­val ‘inter­so­nan­zen. bran­den­bur­gi­sches fest der neuen musik’ wird vom Bran­den­bur­gi­schen Ver­ein Neue Musik in Koope­ra­tion mit dem Lan­des­mu­sik­rat Bran­den­burg und unter der künst­le­ri­schen Lei­tung von Tho­mas Ger­win aus­ge­rich­tet. Es fin­det vom 20. bis 24. August 2020 im Pots­da­mer Kunst­haus ’sans titre’ statt. Auf dem Pro­gramm ste­hen mehr als 20 Kon­zerte, Aus­stel­lun­gen, Sym­po­sien, Sound­walks und Dis­kus­sio­nen. Kul­tur­mi­nis­te­rin Manja Schüle ist Schirm­her­rin der Ver­an­stal­tung.

Der 1990 gegrün­dete Bran­den­bur­gi­sche Ver­ein Neue Musik (BVNM) ist ein Zusam­men­schluss von rund 60 Komponist*innen, Musikwissenschaftler*innen, Interpret*innen und Musikpädagog*innen. Der Ver­ein för­dert kul­tu­rell-schöp­fe­ri­sche Initia­ti­ven auf dem Gebiet der Neuen Musik und ver­an­stal­tet Kam­mer­mu­sik­kon­zerte, Kon­zerte mit ost­eu­ro­päi­schen Part­nern und Kom­po­si­ti­ons­wett­be­werbe sowie das Fes­ti­val der Neuen Musik ‘Inter­so­nan­zen’. Das Land unter­stützt das Fes­ti­val und den Ver­band in die­sem Jahr mit 60.000 Euro. Dar­über hin­aus för­dert das Kul­tur­mi­nis­te­rium eine halbe Stelle für Neue Musik beim Lan­des­mu­sik­rat.

Quelle:
Minis­te­rium für Wis­sen­schaft, For­schung und Kul­tur des Lan­des Bran­den­burg
mwfk.brandenburg.de