Arbeitstagung “Musik nach Corona”

Datum / Zeit
4. Mai 2022
16:00 – 19:30

Ver­an­stal­tungs­ort
Helm­holtz-Gym­na­sium Potsdam


Am 4.5.2022 ver­an­stal­tet der Lan­des­mu­sik­rat Bran­den­burg eine Arbeits­ta­gung unter dem Titel „Musik nach Corona”. Diese wird im Helm­holtz-Gym­na­sium in Pots­dam statt­fin­den. Im Rah­men des­sen möch­ten wir gemein­sam mit Ihnen die Situa­tion von Ama­teur­ensem­bles, frei­schaf­fen­den Musiker*innen, Sänger*innen, Orches­tern und Ensem­bles nach der Corona-Pan­de­mie in den Fokus nehmen.

Wo muss die Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik anset­zen, um die geschwäch­ten Struk­tu­ren nach­hal­tig wie­der auf­zu­bauen? Sind es finan­zi­elle Mit­tel, die feh­len oder ste­hen büro­kra­ti­sche Hür­den der Antrag­stel­lung von För­der­gel­dern im Weg? Sind die Ensem­bles vor­ran­gig durch den Weg­fall von Mit­glie­dern bedroht? Wie kann das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment gestärkt wer­den? Wel­che (neuen) Metho­den haben sich in der musi­ka­li­schen Arbeit wäh­rend der Corona-Pan­de­mie bewährt?

Nach Impuls­vor­trä­gen von Prof. Dr. Ulrike Liedtke sowie Dr. Ste­fan Donath möch­ten wir gemein­sam mit Ihnen in unse­ren zwei Arbeits­grup­pen “Ama­teur- und Pro­fi­mu­sik: Arbeits­be­din­gun­gen und soz. Absi­che­rung” sowie “Musi­ka­li­sche Aus‑, Fort- und Wei­ter­bil­dung” Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und kon­krete Maß­nah­men for­mu­lie­ren. Ange­spro­chen sind alle Akteur*innen der Bran­den­bur­ger Profi- und Ama­teur­mu­sik, sowohl direkt aus der Pra­xis, als auch aus der Kul­tur- und Bil­dungs­po­li­tik und den Kul­tur- und Bil­dungs­mi­nis­te­rien, um eine mög­lichst umfas­sende Bestands­auf­nahme zeich­nen zu können.

Anmel­de­schluss: Fr, 29.4.2022

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie über die Geschäfts­stelle des Lan­des­mu­sik­ra­tes Bran­den­burg. Wen­den Sie sich dazu bitte an Kris­tin Jagusch (0179 – 234 41 39, jagusch@landesmusikrat-brandenburg.de)