Dachverband der am Musikleben im Land Brandenburg beteiligten Fachverbände, Vereine, Institutionen und Persönlichkeiten der Amateur- und Berufsmusik.

Newsletter September 2020

Inhaltsangabe:

·      Intro

·      Fachtagung #MehrMusikInDerSchule - jetzt anmelden!

·      Deutscher Musikrat gründet neuen Bundesfachausschuss "Zukunftswerkstatt"

·      Kulturrat Brandenburg am 31. August 2020 gegründet

·      Sommerakademie Lotte-Lehmann in Perleberg

·      Kurs für junge Geiger*innen mit Elisabeth Glass

·      Neue Musik - Intersonanzen und Randspiele

·      Qualifikation für Chorleiter*innen in Falkensee

·      Belcantare Brandenburg startet die 8. Staffel

·      Nachruf für Gerd Beneke

·      Nicht vergessen - Mitgliederversammlung des Landesmusikrates Brandenburg

Intro

 

Der Landesmusikrat ist mit all seinen Projekten wieder am Start, obwohl wir leider die Auswirkungen des Corona-Virus noch nicht bewältigt haben. Wir alle stehen immer wieder vor großen Herausforderungen, um die Hygieneregeln sowie die notwendigen Abstände stets einzuhalten. Die zahlreichen Veranstaltungen zeugen von großer Kreativität. Insbesondere für das Singen und das Musizieren mit Blasinstrumenten hatten wir im Land Brandenburg lange Zeit keine einheitlichen Regelungen. Nun gilt bei allen Gesangsveranstaltungen in geschlossenen Räumen, dass regelmäßig größere Abstände als der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sänger*innen sowie zum Publikum sichergestellt werden sollte. Auch sollten ausreichend große Lüftungspausen erfolgen.

 

Wir wissen alle, wie groß die Belastungen für uns in den letzten Monaten gewesen sind. Gleichwohl waren die Maßnahmen in der Summe der Situation angemessen und wir hoffen sehr, dass sich die Zeiten bald wieder normalisieren.

 

Bleiben Sie zuversichtlich!

Fachtagung #MehrMusikInDerSchule - jetzt anmelden!

 

23.000 Musiklehrkräfte fehlen an Grundschulen in Deutschland, bis zu 73% des Musikunterrichts werden fachfremd erteilt und etwa 7% fallen ersatzlos aus. Das sind einige der Ergebnisse der im März 2020 von Deutschem Musikrat, Bertelsmann Stiftung und den Landesmusikräten gemeinsam veröffentlichten Studie „Musikunterricht in der Grundschule". Seit der Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter verschärft und der Musikunterricht an den Schulen ist zugunsten der Kernfächer oft komplett ausgefallen oder massiv eingeschränkt worden. Vor diesem Hintergrund sind ein Online-Seminar und eine Online-Fachtagung zur Auswertung der Studienergebnisse sowie zur Formulierung von Handlungsempfehlungen und Forderungen geplant.

Das Online-Seminar findet statt am Montag, 05. Oktober 2020 von 16:00 bis 17:00 Uhr. Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser, einer der Autoren der Studie, stellt hier die Kerninhalte und wichtigsten Ergebnisse der Studie vor. Er erläutert Hintergründe, Studiendesign und Schlussfolgerungen der Datenauswertung und steht im Anschluss für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist über diesen Link möglich.

Die Online-Fachtagung findet am Freitag, 09. Oktober 2020 von 13:00 bis 16:00 Uhr statt. Ziel ist es, die Impulse aus der Studie aufzugreifen und in konkrete Handlungsempfehlungen für Bundes- und Landesebene zu übersetzen. Gemeinsam soll das gesellschaftliche Bewusstsein für die Unverzichtbarkeit einer kontinuierlichen und qualifizierten Musikalischen Bildung für eine ganzheitliche Persönlichkeitsbildung gestärkt werden. Bis zum 02. Oktober können Sie sich hier für die Online-Fachtagung anmelden. Das Programm der Fachtagung finden Sie hier.

Quelle: Deutscher Musikrat

Deutscher Musikrat gründet neuen Bundesfachausschuss "Zukunftswerkstatt" sowie einen neuen Projektbeirat "Landmusik"

 

Jung, musikalisch und politikaffin – im neuen Bundesfachausschuss „Zukunftswerkstatt“ arbeitet auch Ina Meredi Arakelian ehrenamtlich mit. Sie war mehrfach Preisträgerin beim Landeswettbewerb „Jugend komponiert“ des Landesmusikrates Brandenburg sowie beim Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ Die Komponistin absolvierte ein Jungstudium in den Fächern Harfe und Komposition in Berlin und schloss ihr Studium der Filmmusik 2018 an der Hochschule für Musik und Theater München ab. Ab 2007 begann sie Theatermusik, später auch Musik für Kino- und Kurzfilme zu schreiben. Ihre ersten Orchesterstücke wurden 2012 aufgeführt.  Neben ihrem aktuellen Kompositions-Debüt-Albung STARDUST, das bei Modern Recordings erschienen ist, kann sie auf eine Vielzahl von Projekten in der Filmmusik zurückblicken. Aktuell arbeitet sie an ihrem zweiten Album. Für den Projektbeirat "Landmusik" werden derzeit Besetzungsvorschläge eingeholt.

Quelle: Deutscher Musikrat

Kulturrat Brandenburg am 31. August 2020 gegründet

 

Im Rahmen einer Gründungsversammlung hat sich am 31. August 2020 der Kulturrat Brandenburg gegründet. Mehr als 30 Akteurinnen und Akteure der Kultur und der Künste in Brandenburg beschlossen in Potsdam eine Satzung, um sich als rechtsfähiger Verein zu gründen.

 

Der Kulturrat Brandenburg verfolgt als unabhängiger Zusammenschluss das Ziel, das öffentliche Interesse für kulturelle Entwicklungen und kulturpolitische Entscheidungen in Brandenburg zu fördern, gemeinsame kulturpolitische Interessen zu formulieren und sie in der Öffentlichkeit und gegenüber politischen Gremien zu vertreten sowie die Begegnung und den Austausch von Menschen durch Kunst und Kultur zu ermöglichen und zu fördern. Der Verein soll die Vielfalt und Qualität der kulturellen Infrastruktur und der kulturellen Bildung unterstützen, um Brandenburg als Kulturregion in Deutschland und Europa zu stärken.

 

Der Kulturrat Brandenburg beabsichtigt selbst und unmittelbar den Landtag, die Landesregierung und andere politische Entscheidungsträger bei der Umsetzung der Empfehlungen des Vereins und bei Kulturplanungen zu beraten und zu begleiten, die gesamtgesellschaftliche Bedeutung von Kultur in Brandenburg spartenübergreifend zu stärken und den Informations- und Erfahrungsaustausch seiner Mitglieder zu intensivieren. Mitglieder des Kulturrates Brandenburg können juristische und natürliche Personen werden, die im Bereich von Kunst und Kultur in Brandenburg tätig sind, deren Wirken eine Bedeutung für die Kultur in Brandenburg hat und die die Ziele des Vereins unterstützen. Auch die Möglichkeit von Fördermitgliedschaften sowie die Bildung von Arbeitsgruppen ist vorgesehen.

 

Julia Diebel wurde zur Sprecherin gewählt: „Ich freue mich, dass die Gründung des Kulturrates zustande gekommen ist. Ein wichtiger Schritt für Brandenburg mit seiner großen Vielfalt an Kunst- und Kulturschaffenden. Diese erhalten jetzt eine gemeinsame Stimme, die sich hoffentlich zu einer ganzen starken im Land entfalten wird.“

 

Dem Vorstand gehören an:

- Sprecherin Julia Diebel, Potsdam

- Stellvertreter Thomas Schmidt, Frankfurt/ Oder

- Stellvertreter Tino Höch, Wildau

 

Im Dezember 2019 hatte auf Einladung von Prof. Dr. Ulrike Liedtke eine Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Kulturrates Brandenburg stattgefunden.

 

Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke: „Die Gründung eines Kulturrates Brandenburg ist heute noch notwendiger als bisher gedacht. Uns allen geht es darum, dass Brandenburger und Brandenburgerinnen Kultur erleben können und dass Künstler von ihrer Arbeit leben können. Das muss auch künftig im Haushalt des Landes abgebildet werden.“

 

Kontakt:

 

Der Vorstand ist zu erreichen unter:

Julia Diebel

E-Mail: j.diebel@filmuniversitaet.de

Tel.: 0331 62 02 130

Sommerakademie Lotte-Lehman in Perleberg

 

Viele klassische Musikfestivals und –akademien wurden diesen Sommer abgesagt – nicht so die Lotte Lehmann Akademie, Perleberg. Eine der renommiertesten internationalen Sommerakademien für den Opernnachwuchs am Geburtsort der großen Sopranistin Lotte Lehmann fand inklusive der gesamten Konzertreihe nahezu wie geplant statt. Das Hygienekonzept war stringent, die Abstriche für den Operngenuss der Zuschauer, sowie die Qualität und Intensität der Ausbildung dennoch minimal. 18 Teilnehmer aus 12 Ländern und 3 Kontinenten arbeiteten 3 Wochen lang mit einem Spitzenteam weltweit bekannter SängerInnen, Pianisten aus bedeutenden Opernhäusern, sowie erfahrenen Coaches für Schauspiel, Körperarbeit und Vorsingtraining. Franziska Severin, Operndirektorin und stellvertretende Intendantin der Oper Leipzig, setzte in der Kirche St. Jacobi auch mit den geltenden Abstandsregelungen eine rasante und poetische Abschlussgala in Szene und sorgte für einen fulminanten Schlusspunkt. 

Quelle: Lotte-Lehmann-Akademie Perleberg, Foto: Fotografenherz

Kurs für junge Geiger*innen mit Elisabeth Glass

Der Landesmusikrat Brandenburg veranstaltete am 29. und 30. August 2020 gemeinsam mit der Musikschule Frankfurt (Oder) einen Kurs für junge Geigerinnen und Geiger im Alter von 6 bis 16 Jahren. Während am Sonntag neun Schüler der städtischen Musikschule Frankfurt(Oder) an dem Kurs teilnahmen, waren am Samstag neun junge Geiger von außerhalb, zum Teil bis aus Kiel, mit dabei. Die in Frankfurt (Oder) lebende Violinistin Elisabeth Glass, Schirmherrin des Instrument des Jahres 2020, unterstützt mit diesem Kurs junge Geigenschüler*innen, ihre Fähigkeiten auf der Geige zu verbessern und sich mit anderen Schüler*innen auszutauschen. Mit im Dozententeam sind der Geiger Jens Heise vom Brandenburgischen Staatsorchester sowie am Klavier Monika Ponczocha und Robert Starke. Mit diesem Kurs möchte der Landesmusikrat Brandenburg den Geigennachwuchs im Land Brandenburg fördern. Elisabeth Glass vermittelte den jungen Musiker*innen in Ergänzung zu ihrem Musikschulunterricht in Kleingruppen und im Einzelunterricht grundsätzliche Spieltechniken und Übungsmethoden. Am Ende eines jeden Projekttages gab es ein kleines Präsentationskonzert.

Neue Musik - Intersonanzen und Randspiele 2020

 

Eine intensive Zeit voller neuer Höreindrücke liegt hinter uns! An den letzten beiden Augustwochenenden präsentierten die intersonanzen in Potsdam und die RandFESTspiele in Zepernick ein breites Konzertprogramm der aktuellen, zeitgenössischen Musik. Zahlreiche Uraufführungen brandenburgischer Komponisten waren zu hören, interpretiert von professionellen Musiker*innen zahlreicher Ensembles. Intensive Diskurse wurden auf und abseits der Bühne geführt, Klanginstallationen und Soundwalks schufen einen neuen Hörraum. Nicht zuletzt machte das Engagement der Festivalorganisatoren samt aller Helfer*innen das Erleben Neuer Musik in Zeiten einer Pandemie einer großen Zuhörerschaft möglich. Chapeau!  

Link zum PNN Artikel: Lauschen am Stromkasten

Tipp: Das Ensemble Quillo tourt auch im September mit seiner mobilen Bühne und neuer Musik durchs Land. Am 3. September 2020 rollt er wieder vom Quillo-Hof in Falkenhagen. Dann mit einem neuen, knackigen Programm für drei Streicher-Soli in allen Tonlagen: Julia Gröning (Geige), Franziska Rau (Kontrabass) und Luise Rau (Cello) spielen zeitgenössische Musik, die die Dörfer und Marktplätze zu kleinen Zentren der LandQultour werden lassen!

Vom 2.- 4. Oktober 2020 findet das tiefschoen Festival zum dritten Mal auf Schloss Wartin in der Uckermark statt.  Erstmals wird der WARTINER STÜCKEMARKT neue Kompositionen erleben lassen. Eine Auswahl aus neuen Werken, die in einer internationalen Ausschreibung unter dem Motto „SOCIAL DISTANCING“ entstanden sind.

Nähere Informationen sowie weitere Veranstaltungen Neuer Musik finden Sie wie immer unter: nnm-brandenburg.de

Qualifikation für Chorleiter*innen in Falkensee

 

Vom 29. - 30. August 2020 führte der Landesmusikrat das vierte Modul der C-Ausbildung für Chorleitung in Falkensee durch – natürlich mit einem eigens für diesen Termin erarbeiteten Hygienekonzept. Erfreulicherweise erlaubte das sonnige Wetter den 16 Teilnehmenden und Dozierenden die meisten Workshopeinheiten open air zu proben. Die Freude über diese Möglichkeit des gemeinsamen Singens und Musizierens war allen Beteiligten während des gesamten Wochenendes anzumerken. Ein besonderer Dank geht an die Dozent*innen Ralf Sochaczewsky, Johannes Stolte und Arndt Martin Henzelmann, Silke Hähnel-Hasselbach, Wilko Reinhold und Daniel Grote. Die Prüfung für den C-Jahrgang 2019/20 findet voraussichtlich vom 13.  – 15.11.2020 in Potsdam statt. Der neue C-Jahrgang startet schon zuvor vom 26. – 27.09.2020 auf Schloss Trebnitz. 

Belcantare Brandenburg startet die 8. Staffel

 

Die achte Staffel der Fortbildungsreihe „Belcantare Brandenburg – Jedes Kind kann singen!“ konnte am 5. September 2020 in der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ der Stadt Potsdam mit einem ersten Workshoptag beginnen. Die Workshopinhalte wie auch die Durchführung in den Räumen wurden an die aktuellen Hygienevorgaben angepasst und die Dozierenden boten viele Ideen und Hinweise zur Musikvermittlung auch unter Corona-Bedingungen. Dennoch sollten auch das Singen und das Arbeiten mit der eigenen Stimme für die Lehrkräfte erlebbar sein und so wurden Teile der Workshops auf den Schulhöfen durchgeführt, um die Belastung durch Aerosole zu vermeiden. 

Die achte Staffel richtet sich an Lehrkräfte aus den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Havelland sowie der Städte Brandenburg und Potsdam.

 

In diesem Jahr werden noch zwei Nachtreffen für die bereits abgeschlossenen Staffeln und alle ebenfalls daran interessierten Lehrkräfte angeboten. Eines wird am 19. September 2020 im Konservatorium Cottbus stattfinden, das andere am 28. November 2020 in Finsterwalde.

Weitere Informationen zu den Workshopthemen und Dozierenden finden Sie auf der Webseite www.belcantare-brandenburg.de

 

Belcantare ist ein Projekt des Landesmusikrates Brandenburg in Kooperation mit der Universität Potsdam und wird unterstützt vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg sowie von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung.

Nachruf Gerd Beneke

 

Am Dienstag, den 23.6.2020 verstarb Ernst-Gerd Beneke in seiner neuen Heimat Speyer, im Alter von 95 Jahren.
Ernst-Gerd Beneke war einer jener Männer und Frauen, der wie kaum ein anderer den Landesblasmusikverband Brandenburg seit seiner Gründung prägte und den er seit seiner Gründung im Jahr 1991 als Präsident führte. 

Diese herausgehobene Funktion war aber nicht nur das, was Ernst-Gerd Beneke eigentlich auszeichnete. Als Komponist war er bereits seit den 80er Jahren aktiv. Auch bei der Entwicklung der Fanfarenmusik/Naturtonmusik hat er sich einen großen Namen erworben. Er hinterlässt viele wegweisende Kompositionen und ein großes musikalisches Erbe. Viele Kompositionen für Fanfarenzüge im damaligen Bezirksmusikkorps Frankfurt(Oder) stammen aus seiner Feder. Seine Kompositionen und Arrangements für Spielleute und Blasorchester waren stets Höhepunkte bei großen Veranstaltungen. Als Leiter eines großen Ensembles, dem Bezirksmusikkorps Frankfurt(Oder), schuf er bleibende Konzerterlebnisse. Ernst-Gerd Beneke war leidenschaftlicher Musiker und erfolgreicher Dirigent, dem auch der musikalische Nachwuchs immer ein Herzensanliegen war. Er schuf Schulungsmaterialien für Spielleute, führte die D Lehrgangsreihe im Landesblasmusikverband Brandenburg ein und entwickelte sie weiter. Ernst-Gerd Beneke hat sich große Verdienste bei der Zusammenarbeit mit dem polnischen Verband für Chöre und Orchester erworben. Er war bundesweit anerkannt und bekam für seine Verdienste Auszeichnungen der BDMV und der Landesregierung Brandenburg. Auch als Leiter des Blasorchesters der Feuerwehr Frankfurt(Oder) war er über viele Jahre als Dirigent tätig. Der Landesblasmusikverband Brandenburg e.V. verliert seinen Ehrenpräsidenten und die Fanfarengarde Frankfurt an der Oder e.V. und der Angermünder Fanfarenzug 1976 e.V. ein verdienstvolles Ehrenmitglied, einen Freund und langjährigen Wegbegleiter. 

Wir werden sein musikalisches Erbe weiterführen und seinen Namen in Erinnerung halten. 

Prof. Dr. Martin Neumann
Präsident Landesblasmusikverband Brandenburg e.V. 

Nicht vergessen - Mitgliederversammlung am 8.10.2020

 

Am 8. Oktober 2020 findet unsere 33. ordentliche Mitgliederversammlung des Landesmusikrates Brandenburg als Video-Konferenz per Zoom statt. Der Einwahl-Link wird Ihnen rechtzeitig zur Verfügung gestellt

 

alle Veranstaltungen
Mit besten Grüßen Ihr Team des LMRB
Landesmusikrat Brandenburg e.V.
Behlertstraße 33a, 14467 Potsdam
LMRB e.V.

 

Facebook
Ändere oder lösche Dein Abonnement    |    Newsletter Online ansehen