23.000 Musiklehrer*innen fehlen: Tendenz steigend!

Ver­öf­fent­li­chung der bun­des­wei­ten Stu­die “Musik­un­ter­richt in der Grund­schule”

Der Deut­sche Musik­rat, die Kon­fe­renz der Lan­des­mu­sik­räte und die Ber­tels­mann Stif­tung haben am 11. März 2020 die gemein­sam initi­ierte Stu­die „Musik­un­ter­richt in der Grund­schule – Aktu­elle Situa­tion und Per­spek­tive“ ver­öf­fent­licht. Als zen­trale, län­der­über­grei­fende Hand­lungs­fel­der wur­den u.a. for­mu­liert: 

  • Die Aus­bil­dungs­si­tua­tion zu ver­bes­sern 
  • Rah­men­be­din­gun­gen zu schaf­fen, damit Musik­lehr­kräfte im Sys­tem mehr Musik­un­ter­richt ertei­len kön­nen
  • Seiteneinsteiger*innen zu qua­li­fi­zie­ren, um die akute Unter­ver­sor­gung des Musik­un­ter­richts zu mil­dern

Die Stu­die fin­den Sie hier:

Fol­gen Sie der Kam­pa­gne “Mehr Musik in der Schule” auch auf Face­book und betei­li­gen Sie sich an unse­rer Post­kar­ten­ak­tion:

  1. Machen Sie ein Foto von sich mit der Post­karte
  2. Tei­len Sie es in den sozia­len Medien auf Ihren Accounts 
  3. Ver­wen­den Sie dabei den Hash­tag #Mehr­Mu­sik­In­Der­Schule 

Foto: werk­zwei