13 Millionen-IMPULS für Amateurmusik

För­der­pro­gramm IMPULS Ama­teur­mu­sik­ensem­bles in länd­li­chen Räumen

Nach Locke­rung der Corona-Maß­nah­men unter­stützt För­der­pro­gramm IMPULS Ama­teur­mu­sik­ensem­bles in länd­li­chen Räu­men. Vom ca. 20 Mil­lio­nen-Gesamt­vo­lu­men ste­hen noch 13 Mil­lio­nen EUR für den Wie­der­ein­stieg, die Mit­glie­der­ge­win­nung und Struk­tur­stär­kung der Ensem­bles bereit. För­de­run­gen bis zu 15.000 EUR sind mög­lich.

Für Ensem­bles im Ama­teur­mu­sik­be­reich und viele ehren­amt­li­che Musik­ver­eine besteht ein blei­bend gro­ßer Bedarf an finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung wäh­rend der Corona-Pan­de­mie, die gerade in länd­li­chen Räu­men für lange musi­ka­li­sche Durst­stre­cken gesorgt hat.

Das För­der­pro­gramm IMPULS ermög­licht, jetzt end­lich wie­der durch­zu­star­ten: Geför­dert wer­den Open-Air-Kon­zerte in Koope­ra­tion mit ande­ren regio­na­len Akteur*innen, Video­drehs, musi­ka­li­sche Spa­zier­gänge, Work­shops und Jugend­nach­mit­tage, große Musi­ca­lauf­füh­run­gen oder Pro­jekte zur Digi­ta­li­sie­rung.

Bereit­ge­stellt wer­den die Mit­tel von der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien im Rah­men des Ret­tungs­pro­gramms NEUSTART KULTUR. Die För­de­rung soll den Musi­zie­ren­den in länd­li­chen Räu­men Impulse und Moti­va­ti­ons­hil­fen zur nach­hal­ti­gen Stär­kung und erhöh­ter Sicht­bar­keit für den zeit­na­hen Neu­start ermög­li­chen. Die Ama­teur­mu­sik soll zur schnel­len Wie­der­auf­nahme der Pro­ben- und Kon­zert­tä­tig­keit befä­higt werden. 

Inter­es­sierte Ensem­bles haben die Mög­lich­keit, sich unter der neuen Hot­line 07425/32 88 06 – 80 indi­vi­du­ell bera­ten zu las­sen. Die erwei­ter­ten Sprech­zei­ten lau­ten: mon­tags und don­ners­tags von 10 bis 20 Uhr sowie diens­tags, mitt­wochs und frei­tags von 10 bis 18 Uhr. Das Pro­jekt­team steht bereit, um die Ehren­amt­li­chen sowohl bei der Kon­zep­tion ihrer Pro­jekte als auch bei der Antrag­stel­lung tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen. Per E‑Mail ist das Team erreich­bar unter: impuls@bundesmusikverband.de.

Außer­dem kön­nen sich Inter­es­sierte bei einer Reihe von digi­ta­len Info­ver­an­stal­tun­gen über das För­der­pro­gramm und das aktu­elle Antrags­ver­fah­ren infor­mie­ren und offene Fra­gen klä­ren. Die nächs­ten Ter­mine fin­den am 20. April sowie am 5. und 17. Mai 2022 von 17:30 bis 18:30 Uhr statt. Nach der Anmel­dung unter impuls.bundesmusikverband.de/beratung erhal­ten Teil­neh­mende die Zugangs­da­ten für den jewei­li­gen Zoom-Raum per Mail.

Bewer­tet wer­den die ein­ge­hende Anträge von einer unab­hän­gi­gen Jury. Alle bean­trag­ten Pro­jekte müs­sen bis zum 31.12.2022 abge­schlos­sen sein. Jedes Ama­teur­mu­sik­ensem­ble kann nur ein­mal von IMPULS geför­dert wer­den.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum För­der­pro­gramm IMPULS fin­den Sie auf der neuen Web­seite: impuls.bundesmusikverband.de