Das Landesjugendzupforchester Brandenburg-Berlin

Das Landesjugendzupforchester Brandenburg-Berlin (LJZO) besteht seit 1995 als Projekt und Fördermaßnahme des Landesmusikrates für besonders begabte jugendliche Mandolinisten und Gitarristen. Es probt zweimal jährlich  in mehrtägigen Arbeitsphasen, die meistens mit einem Konzert enden und unternimmt zusätzlich Konzertreisen ins In- und Ausland.

Das Repertoire des Orchesters ist sehr vielseitig. Es umfasst sowohl Folklore, Bearbeitungen sinfonischer Werke und zeitgenössische Stücke.
Nationale und internationale Auszeichnungen und Preise krönen die erfolgreiche Arbeit des LJZO.


Die Leitung des Orchesters hatte bis 2006 Frau Ariane Zernecke und von 2007 bis Ende 2016 Herr Christian Laier, der den Dirigenstab ab 2017 an Frau Anne Farahani (Foto) übergeben hat.

Anna Farahani, in Zwickau geboren, spielt seit ihrem 7. Lebensjahr Mandoline. Sie absolvierte ein Studium bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen und Prof. Caterina Lichtenberg an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie ist vierfache 1. Preisträgerin beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" und Preisträgerin vieler weiterer nationaler und internationaler Wettbewerbe.
Als Konzertmeisterin wirkte Anne im Europäischen Jugendzupforchester, im Bayerischen Landeszupforchester und dem Sächsischen Jugendzupforchester.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit unterrichtet sie Mandoline und Gitarre und setzt sich für den Nachwuchs ein.

Termine - Arbeitsphasen 2017:    
25.05. - 28.05.  - Schloss Gollwitz
27.10. - 29./30.10.  - N.N.


Geplante Konzerte/ Konzertreisen 2017:
29.10.  - N.N.

(Weitere Termine/Orte werden noch bekanntgegeben)

 

Das Orchester sucht regelmäßig Verstärkung. Neue Mitspieler sind herzlich willkommen!


Kontakt über den Landesmusikrat Brandenburg e.V.
Frau Konstanze Sander
Kurfürstenstraße 52, 14467 Potsdam
Tel./Fax: 0331-2803525, Mobil 0179-2218790
sander(at)landesmusikrat-brandenburg.de